Sonntag, 21. Oktober 2012

"Kommt, wir woll'n Laterne laufen

macht schnell eure Staben an!"
So dichtet die Liese, die gleich verstanden hat, dass das mit den Kerzen nicht mehr so ganz up to date ist. *gg* Naja, und die richtige Pluralform lernt sie auch noch irgendwann.
Die Kinder hatten jedenfalls unheimlichen Spaß am Laternenbasteln.
Die Liese fand Kleistern und Falten wunderbar, der Große eher weniger, der hat sich mehr dafür interessiert, mit dem Zirkel die richtige Größe der Pilzpunkte herauszufinden...
Gesehen hatten wir den Pilzballon im Netz, zur Umsetzung wurde die ganze Familie eingespannt:
Papa musste die richtige Schirmgröße herausfinden und formen, die Patentante hat das Gesicht entworfen und digitalisiert und Mama durfte bei allem sehen, dass es zusammenpasst und solche "ekligen" Sachen wie Kleistern unterstützen. ;-)
Die Liese hatte sich in eine Eule aus dem Lieblingslaternenbuch verguckt und diese dann nach ihren Ideen umgesetzt. Ich bin wirklich beeindruckt, wie gut sie mit 3,5 Jahren falten und kleben kann. Bei machen Sachen habe ich geholfen, z.B. die Füße oder Schnabel auszuschneiden oder alles an die richtigen Stellen zu kleben. Aber das meiste hat sie wirklich ganz allein gemacht. Oft war der Kleber auch schon auf dem Ballon, bevor ich überhaupt alles bereit gelegt hatte...
Natürlich mussten wir gleich ausprobieren, ob die Werke draußen genauso schön sind wie drinnen:



Na klar - draußen war es viel, viel schöner. Vor allem, wenn man abends um halb sieben immer noch keine Jacke braucht!
Was für ein schöner Herbst!

Kommentare:

  1. Süß die Laternen! Das war bestimmt eine tolle nachmittags Beschäftigung .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war nicht nur ein Nachmittag. ;-)
      Aber ja, es hat auch viel Spaß gemacht. Danke.

      Löschen
  2. Wunderschöne Laternen. ich will auch dringend noch eine basteln.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen