Freitag, 23. November 2012

Sicher durch den Winter

Nachdem die Liese nun mit warmen Füßen durch die kalte Jahreszeit wandert, muss ich euch doch mal zeigen, wie mein Großer unterwegs ist.
Klar, warme Füße hat der auch, aber als Zweitklässler geht er schon seinen Weg alleine zur Schule und auch wieder zurück. Zur Einschulung gab es eine tolle Sicherheitsweste, nur ist die von hinten mit Ranzen auf schlecht zu sehen. Zudem hat er sich einen wirklich hübschen Ranzen ausgesucht, der zwar Reflektoren hat, aber ansonsten sehr dunkel gehalten ist. Von hinten wäre er also nur sichtbar, wenn ihn ein Auto direkt anstrahlt. Das macht Eltern doch ein ungutes Gefühl. Zumal er wirklich große Straßen überqueren muss auf seinem Weg.

Auf die Lösung des Problems brachte mich diese Anleitung. Also habe ich kurzerhand eine One-size-Weste gekauft und losgeschnippselt. Den Boden habe ich aus beschichteter Baumwolle genäht. Erstens reichte der Westenstoff nicht wirklich und zweitens muss der ja auch was aushalten.

Das Ergebnis:


Schöne Fotos gibt es leider nicht. Wenn es hell ist, ist der Ranzen längst in der Schule. ;-)
Aber man sieht, dass die Ranzenreflektoren sogar durch die Weste leuchten.


Und so ist er nun unterwegs - weithin sichtbar und leuchtet hübsch im Licht. ;-)
Und wir lassen ihn mit einem viel besseren Gefühl ziehen. Vor allem, seit er bei Nebel auch auf dem Heimweg den Ranzen bekleidet.

Kommentare:

  1. Was ne coole Idee!!! Da muss man mal drauf kommen... Ist bestimmt auch für die Kinder klasse, die Leder- oder StoffTonnis haben, wo der Regen im Herbst und Winter sonst blöde Flecken machen würde...

    Liebe Grüße
    N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob die Westen-Variante wasserfest ist, weiß ich allerdings nicht... Aber das Gröbste hält es bestimmt ab. ;-)

      Löschen