Freitag, 30. Januar 2015

saubere Sache

Wer ein Baby hat, weiß es: Mullwindeln kann man einfach nie genug haben.
Gut, nach zwei Kindern haben wir vermutlich wirklich genug davon, dass wir sie im ganzen Haus verteilen können, aber auch der Jüngste möchte etwas neues haben. Oder eher seine Mutter. ;-)
Außerdem hat Junior einen großen Teil seiner Tücher eingesammelt und sie über die Jahre "durchgeschnuffelt".
So haben wir uns ein paar langweilige neue Tücher vorgenommen und etwas aufgehübscht. Die großen Geschwister sind eifrig dabei und machen Vorschläge. Dabei sind wir uns nicht immer einig. So finde ich gerade die Echsen etwas sehr dezent, die Kinder finden das am besten. Naja, und dem Kleinen wird es einfach mal egal sein, was man ihm unters Köpfchen legt. Außer, er wird so ein Schnuffelbär wie der Große. Dann werden die wohl irgendwann sehr wohl sortiert und kritisch beäugt...






Wir haben jedenfalls viel Spaß dabei und es werden wohl noch ein paar folgen. Außerdem baut es ein wenig die große Applikationsstückchen-Kiste ab. ;-)

Mittwoch, 28. Januar 2015

Kuschelanzug

Bei der Durchsicht unserer Babysachen vermisste ich unseren kleinen Schneeanzug. Gut, Schnee wird wohl nicht mehr unbedingt liegen, wenn der Kleine kommt, aber kühl kann es nochmal sein. Ob ich jetzt den Anzug verborgt oder nur zu gut weggeräumt habe - wer weiß?
Jedenfalls musste etwas neues her.
Bis zu diesem Ergebnis hier musste ich allerdings doch etwas schwitzen...


Ich hatte mich ja schon vor zwei Jahren gewundert, dass der Kuschelanzug von Farbenmix dem Sohn meiner Freundin so lange gepasst hatte.
Nun war mir die Sache allerdings klar...


Da ich den schönen weichen Alpenfleece nutzen wollte und der Anzug auch nicht zu warm sein sollte, habe ich mich für die ungefütterte Variante entschieden. Zum Glück habe ich vor der Fertigstellung einen Test gemacht. Fazit: Lena müsste noch etwa 7cm wachsen. :(
Mit Größe 62 ist es aber bestimmt viel zu warm für so etwas.
Also habe ich den Anzug in Teilen wieder aufgetrennt.


An der Schulter habe ich die Nahtzugabe abgeschnitten, dabei genau an der Schulternaht etwas großzügiger geschnitten.

 

Unten habe ich etwa 4cm entfernt (dafür habe ich den Schnitt in Bauchnabelhöhe um 4cm umgeschlagen und hatte die neue Länge).


An den Beinchen musste ich natürlich auch kürzen.


Dann habe ich Vorder- und Rückteil wieder aufeinandergesteckt und die Änderungen übernommen.



Eigentlich wollte ich mit einem Bündchenstreifen einfassen, aber dann habe ich mich für einen knappen Saum entschieden. So halten die Druckknöpfe bestimmt auch besser.
So konnte ich ihn auch gleich als Tunnel verwenden und in die riesige Kapuze einen Gummi einziehen...

Jetzt bin ich zufrieden, auch wenn ich mich etwas ärgere, dass man bei diesem Schnitt so viel anpassen muss.

Auf dem Heimweg wird unser Jüngster jetzt jedenfalls auf keinen Fall frieren.

Sonntag, 25. Januar 2015

eine Decke für uns

Nach der Neffendecke wollte ich für unseren Jüngsten natürlich auch so etwas Schönes.
Bewusst muss ich sagen, es ist eine Decke für UNS geworden. Sie war noch nicht mal richtig fertig, da zogen die beiden Großen damit ab: Ist die aber kuschelig!!
Zum Glück ist sie ihnen dann doch etwas klein. ;-)

So schöne Bilder wie im Herbst konnte ich im Winter natürlich nicht mehr machen, unsere Bänke befinden sich längst im Winterschlaf.
Aber einen Sonnenmoment auf der Terrasse konnte ich trotzdem nutzen:





Diese Mal habe ich noch eine Kleinigkeit zum Knibbeln mit eingebaut. Mehrfach festgesteppt sollten die Bänder einiges aushalten.
Hinten ist sie genau wie die andere Decke aus weichem Wellnessfleece.
Beim Nähen habe ich mich über meine schwangerschaftstypische Vergesslichkeit gefreut: Wenn ich mich daran erinnert hätte, wieviel Arbeit in so einem kleinen Deckchen steckt, wäre unser Sohn wohl eher leer ausgegangen... ;-)

Freitag, 23. Januar 2015

Teaser


Nein, ich nähe nicht nur noch Babykleidung.
Aber dieses Bild löse ich erst im April auf. 
Wir befinden uns hier nämlich nicht nur in Geburts- sondern parallel auch in GeburtsTAGSvorbereitungen. Unsere Kinder mögen halt nur eine Jahreszeit. ;-)

Mittwoch, 21. Januar 2015

Nähen für den Jüngsten - Teil IV

 Ich war doch recht fleißig (Stapel vernähen kann sehr effektiv sein!).
Die Schnitte sind immer wieder die gleichen, mein Neffe hat sie auch schon getestet und wohl für bequem (und groß ausfallend) empfunden.
Diese Mal ist es ein Set aus Babyshirt, Felix und Regenbogenbody.




 Ein winziges Stückchen Lillenicky hatte ich mal ergattert - das hat genau für eine so kleine Hose gereicht. Ich mag es ja kuschelig an Babys. Hoffentlich wird das Frühjahr nicht zu warm. Momentan hat man ja das Gefühl, der Frühling kommt jeden Augenblick, vielleicht habe ich es auch deshalb so eilig. ;-)



Montag, 19. Januar 2015

Nähen für den Jüngsten - Teil III

Nicht wundern, das Lena immer ihr Mützchen trägt - sie ist (ganz babygerecht) mit etwas wenig Haar bedacht...

In die süßen Wale von Lillestoff hatte ich mich schon länger verguckt und gehofft, dass ich sie mal für unser Kind verarbeiten kann. Mit ein wenig Bildbearbeitung und meinem Plotter wanderte einer von ihnen auch auf die Hose.
Leider finde ich die Bündchen doch recht fest. So richtig schöne Qualität habe ich bei Ringelbündchen auch noch nicht gefunden, entweder sind sie sehr steif (ich hoffe, die Füßchen passen gut durch, aber unsere liebe Lena hat auch ordentliche Quadratlatschen!), oder total labberig...
Optisch gefällt mir die Kombination aber sehr gut (Babyshirt Klimperklein, Babyhose Felix).


 Mögen Enten eigentlich auch Wale? Farblich passen sie jedenfalls sehr gut.
Hier habe ich mich mal an einem Strampler mit Füßchen versucht (Lyra), ich bin gespannt, wie der dann passt. Ich finde die Füßchen vom Schnitt eher breit und kurz, das könnte schwierig für unser Kind werden, wenn es auf ebenso großem Fuß daherkommt wie seine Schwester...


Samstag, 17. Januar 2015

Nähen für den Jüngsten - Teil II

Vielen Dank für eure lieben Kommentare, da zeigt man ja noch lieber etwas. ;-)
Bisher ist das hier mein absolutes Lieblingsset.
Die Jacke aus der Zwergenverpackung I ist einfach toll (wenn auch immer sehr reichlich), dazu gab es einen Regenbogenbody und eine Strampelhose von Klimperklein.
Ich finde, Pauline macht einfach tolle Schnitte und ich hoffe, sie schafft es bald, ihre geplanten Babyschnitte zu veröffentlichen.

Lena hat wieder mal gemodelt...



Den schönen Sternennicky gab es mal bei Stoff und Stil. Leider gibt es ihn schon eine Weile nicht mehr, aber ich hüte noch ein Stückchen... ;-)

Donnerstag, 15. Januar 2015

Nähen für den Jüngsten - Teil I

Wie versprochen zeige ich, was hier schon für unseren Kleinsten entstanden ist.
Ein bisschen durftet ihr ja schon am 12. erahnen...




Hier trägt Lena die Spielhose von Madame Jordan. Ich denke, der Schnitt fällt recht groß aus, denn Lena ist genau 56cm groß, hat aber noch sehr gut Platz in dem guten Stück.
Das ist auch ganz gut, denn nach Durchsicht unserer Strampler in 56 wollte ich eigentlich eh eine 62 nähen, aber der Feincord hätte dafür nicht gereicht...
Vorne hat ein kleiner Elefant von Janeas World Platz genommen, ich finde, der passt wunderbar zu den kleinen Elefanten von Stoff und Stil, aus dem auch der Beleg ist.
Dazu ein Babyshirt und eine Wendebindemütze von Klimperklein.
Ich bin schon gespannt, wann und wie das Ganze dann passt... ;-)

Dienstag, 13. Januar 2015

Ganz klein anfangen

Manchmal beginnt alles von vorne.
Alles ist ganz neu und frisch und doch eigentlich bekannt.

Und so fangen wir wieder ganz neu und ganz klein von vorne an.
Die Kinder sind begeistert dabei.
Und ich auch nach vielen Wochen der Lethargie und der absoluten Müdigkeit...


Lena muss mal wieder als Model herhalten... ;-)
Die Liese ist begeistert, dass die Garderobe der Kleinen so herrlich ergänzt wird. Aber da muss sich Lena noch etwas gedulden, bis unser Kleinster sie abgelegt hat. Danach darf sie gerne erben.

Ich hoffe morgen oder übermorgen auf meine Stofflieferung - mein Stoffschrank ist doch sehr rosa gefüllt oder eher mit Stoffen für den Großen.
Aber ein paar Dinge sind doch auch schon entstanden, die ich gerne hier nach und nach zeigen möchte.



Montag, 12. Januar 2015

12 von 12 im Januar

Habe ich es doch tatsächlich geschafft!
Meine 12 von 12 im 12. Monat schlummern noch brav auf der Festplatte, aber genau an dem Tag wurde mal wieder ein Kind krank (Ich habe jetzt mal eine Krankheitssperre für die nächsten Monate verhängt - wir hatten hier wirklich erstmal genug!). ;-)


Los geht es morgens mit leckerem, selbstgekochten Müsli...


Uups, da liegt ja noch Weihnachtsdeko... Ich dachte, wir hätten alles erwischt!


Die Mitbewohner haben nichts mehr zum Fressen - schnell in die Drogerie!


Die Liese hat da wieder mal ein (Bügel-)Projekt für mich hinterlegt...


 Dabei habe ich doch genug eigene Projekte liegen...




Mit dem Geburtstagsgeschenk macht es noch mehr Spaß - vor allem das Umfädeln. ;-)


 Mittagszeit! Montags gibt es hier Fisch ( da isst nämlich kein Kind mit, das mäkeln könnte!).


DIe Liese hat sich in der Bücherei mit Papa neuen "Lesestoff" ausgesucht.


 Mama hat die Zeit genutzt und dem schnellwachsenden Kind neue Hosen besorgt.


Urlaubsplanung... Wir sind schon etwas spät dran...


Einen kleinen Teaser lasse ich auch noch da (wenn ich schonmal zum Schreiben komme):


Wie immer gibt es mehr 12 von 12 bei Caro.