Donnerstag, 23. Juli 2015

Abschied tut weh

Nun war es auch für die Liese soweit:
Nach vier Jahren musste sie sich von ihrem Kindergarten und vor allem von ihren geliebten Erzieherinnen verabschieden. Ein kleiner Trost bleibt für sie, denn ihr kleiner Bruder ist schon für die Gruppe vorgemerkt. Aber die nächsten Jahre werden sie sich eben nicht mehr täglich sehen.
Auch uns Eltern fiel es schwer, Abschied zu nehmen. Und so haben wir gemeinsam für die Gruppe ein schönes Fest organisiert. Natürlich stand es ganz im Zeichen des kommenden Schulstarts.


Die Gummibärchen waren schnell verschwunden. Noch schneller die Buchstabenkekse, die haben es nicht mal mehr aufs Bild geschafft. ;-)



Von mir persönlich hat jedes angehende I-Dötzchen ein Mäppchen bekommen. Die Liese hat darauf drei Jahre gewartet. Damals hatten schon einmal Schulanfänger welche von mir bekommen und ich hatte ihr versprochen, dass sie auch zur Einschulung dran ist. Zum Glück ist es mir wieder eingefallen, denn die Liese wusste das noch ganz genau.
Im Mäppchen hat jeder einen Schreiblernbleistift (ganz wichtig für die ersten Schulwochen), einen mehrfarbigen Buntstift (für den Spaß dabei) und eine kleine Schokoladentafel (zum Versüßen, außerdem kann so eine "leere" Schokoladenverpackung ganz schön frustrierend sein) gefunden.
Alle haben sich sehr gefreut und wir hatten einen richtig schönen Tag miteinander.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen